Reinhold Trommsdorff lebte von 1871 bis 1961. Er besaß die Erfurter Marienapotheke. Sie wurde verkauft, um den Sohn aus dem Konkurs von Haage & Schmidt zu retten. Anfang des 20.Jahrhunderts ließ er den Sonnenhof auf dem Stadtberg bei Hohenfelden als Refugium und Jagdhaus erbauen. Er wollte der Stadt Erfurt entfliehen und auch Landwirtschaft betreiben, wovon die Terassen am Fuße des bewaldeten Hanges zeugen könnten. Dass auch einmal Wein angebaut wurde, könnte man aus der Flurbezeichnung "Unter dem Weinberg" schließen.

Liebe Besucher unserer Webseite, wir möchten noch mehr über diesen wunderbaren Orte erfahren, an dem wir jetzt leben, dessen Geschichte und Geschichtchen sammeln und für die Nachwelt aufschreiben. Wer uns mit Informationen über die frühere Nutzung, ehemalige Bewohner und Anderes helfen kann, den bitten wir um Zuschriften oder E-Mail. Das Wenige, was wir bisher erfahren haben, bestärkt uns in dem Vorhaben, diesen Ort wieder zu beleben, mit Kinderlachen, Kunst und Musik, mit fröhlichen Menschen, denen der Ort und dessen Natur wichtig ist. Wir möchten diesen Platz mit Ihnen als unseren  zukünftigen Gästen teilen und einen angenehmen Aufenthalt auf dem Sonnenhof wünschen.